10.04.17

ABGRUND


Wir decken nunmehr
unsere Wunden mit
Phrasen zu.

Doch in unsere
Totenschädel
bohren Blicke weiterhin
abgrundtiefe Löcher.


07.04.17

ALPTRAUM II


Auf unserem
Geduldsfaden 

balanciert blei-
leichte Leere.

Auf unseren Luft-
wegen wandelt

unser aller Tod.
Auf dem Boden der

Tatsachen träumt
unser Alptraum.

03.04.17

AUSGEBRANNT


Noch den Atem
der Endzeit einfangen.
Die Glut unserer
Sprache schüren.
Noch die Augen im
Strom der Zeit
waschen.
Damit auch
das allerletzte Bild
endlich verblasst.